Förderpreis Opus Primum (dotiert mit 10.000 €)

Die Auszeichnung „Opus Primum“ für die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation wird 2017 zum siebten Mal vergeben. Opus Primum richtet sich an junge Wissenschaftler(innen), die in der Regel nicht älter als 35 Jahre sein sollten. Prämiert wird eine deutschsprachige Publikation von hoher wissenschaftlicher Qualität, die gut lesbar geschrieben und auch einem breiten Publikum verständlich sein muss. Die Preisverleihung erfolgt am 22. November 2017.
Auf der Shortlist 2017 stehen sechs Männer und vier Frauen.

Preisträger/innen:
2017: ?
2016: Manuel Menrath
2015: Susanne Muhle
2014: Peter Hammerschmidt
2013: Daniel Stahl
2012: Dirk Laabs
2011: Robert Lorenz

Das ergibt bis 2016: 5 Männer und eine Frau.
In Geld ausgedrückt gingen 50.000 € an Männer und 10.000 € an die eine Frau.

Im Beirat, der den Sieger bzw. die Siegerin auswählt, sitzen derzeit vier Frauen und drei Männer.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s